Startseite
Suche

Kinder- und Jugendhilfe

Wir geben jungen Menschen und Ihren Familien
eine Orientierung, bieten Unterstützung an und
begleiten Sie einen Teil Ihres Lebensweges.

Downloads

Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Erziehungshilfestellen

Überblick

Die Erziehungshilfestelle wendet sich mit ihren Angeboten an Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahren und an deren Eltern.

Sie bietet Familien in schwierigen Lebens- und Erziehungssituationen Unterstützung und Begleitung individuell, flexibel, bedarfsgerecht und alltagsnah.

Im Mittelpunkt der angebotenen Hilfen steht die Familie als Ganzes. Entsprechend vielseitig sind die Formen der Unterstützung: Sie reichen von der Gruppe über die Einzelbetreuung bis hin zur Familienarbeit vor Ort.

Das Ziel ist dabei immer, Kinder und Eltern zu stärken und sie in ihrem jeweiligen Lebensumfeld gut und stabil zu integrieren.

Kinder

Es gibt Zeiten, da ist es für manche Kinder schwer, mit anderen auszukommen und Anschluss zu finden. Gruppenangebote sind daher ein fester Bestandteil der Erziehungshilfestelle: Hier werden Kinder am Nachmittag intensiv betreut und gefördert, erledigen ihre Hausaufgaben, spielen und basteln und lernen dabei, Regeln einzuhalten und respektvoll miteinander umzugehen.

Die Einzelarbeit hingegen bietet Raum, über sehr persönliche Fragen und Probleme zu sprechen: Über Stärken und Schwächen, über Schwierigkeiten im Umgang mit der Familie oder mit Freunden und über die Möglichkeiten, Neues auszuprobieren, Beziehungen positiv zu verändern und damit das eigene Leben selbstbewusst und aktiv zu gestalten.

Familien

Wenn in einer Familie die Belastungen über Hand nehmen, ist häufig zunehmender Streit die Folge: die Kinder hören nicht mehr auf ihre Eltern und es gibt Probleme in der Schule.

In solch schwierigen Situationen bietet die Erziehungshilfestelle Familien Beratung, Begleitung und Hilfe an, um den belastenden Alltag zu meistern, um erzieherische Probleme zu lösen und um Selbstvertrauen, Sicherheit und Stabilität zurück zu gewinnen.

Die intensive Beratung und Betreuung entlastet den Familienverbund und ermöglicht es allen Beteiligten, positive Erfahrungen zu machen. Sie ist Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel, neue Perspektiven sowohl innerhalb der Familie als auch im sozialen Umfeld zu entwickeln.

Sozialraum

Ein weiterer wichtiger Baustein im Angebot der Erziehungshilfestelle ist es, Kinder und Eltern aktiv dabei zu unterstützen, in ihrem Lebensumfeld Kontakte zu knüpfen, Angebote zu nutzen, sich in bestehende Gruppen oder Vereine zu integrieren und Freunde zu finden. Auf diese Weise entsteht ein Netzwerk, das die Familie im Alltag stärkt und trägt.

Erziehungshilfestellen

Nähere Infos und Kontaktdaten zu den Erziehungshilfestellen "Städtischer Raum / Ländlicher Raum" finden Sie in der Navigation links.

 

Jungentag 2017

Mittlerweile zum achten Mal in Folge fand Anfang Oktober 2017 der Jungentag im Bohnauhaus statt. Eingeladen waren alle Jungen im Alter von 8 – 14 Jahren. Wie immer gab es speziell für Jungs ausgerichtete Spiel-, Sport- und Spaß-Angebote wie u.a. Kistenstapeln, Bungee-Running, Wettnageln, Tischtennis, Tischkicker, Jakkolo und Wey-Kick sowie gestalterische Arbeiten wie z.B. Gravur von Holzschildern. Auch in Form von AGs und Kursen u.a. im Bogenschießen bekamen die Jungen die Möglichkeit sich zu messen und auszuprobieren. Viele der älteren Jugendlichen interessierten sich zudem für den Kondom-Führerschein. Highlight war wie immer das gemeinsame Basketballspiel und die Autogrammstunde mit Profispielern der Kirchheim-Knights, die wie in den Jahren zuvor die Schirmherrschaft für das Event übernommen hatten. Diese waren auch die Glücksfeen als es am Ende der Veranstaltung zur großen Verlosung der Preise  kam. Glückliche, staunende und lachende Gesichter der Jungs waren für die Veranstalter der Dank für den organisatorischen Aufwand im Vorfeld. Ausrichter des Jungentags sind verschiedene Einrichtungen, der Kirchheimer Jugendarbeit, die sich im Arbeitskreis Jungen zusammenschließen und  aus Mitarbeitern des Sozialen Dienst Kirchheim, der Stiftung Tragwerk, der Bruderhausdiakonie, des KIZ, des Brückenhaus, der Linde,  von Pro Familia und von Horzionte besteht. Mit über hundert Besucher war der Jungentag 2017 sehr gut besucht und ein deutlicher Hinweis der Jungs an die Veranstalter, dass an dieser  jungenspezifischen Veranstaltung in Kirchheim auch in Zukunft großes Interesse besteht.