Startseite
Suche

Kindertagesstätte

Spielen, leben, lernen, lachen – jedes Kind ist einzigartig!

Downloads

Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Altenhilfezentrum Wächterheim & Kita TopKids

Eine gelungene Verbindung der Generationen

Auf dem Gelände der Schlierbacher Straße stehen das Altenhilfezentrum Wächterheim und die Kita TopKids für Kinder U3 (unter 3 Jahren) und Ü3 (über 3 Jahren).

Durch den Garten der Begegnung und durch viele gemeinsame Aktionen dieser beiden Bereiche haben die Kinder und Senioren viel Kontakt.

So finden einmal pro Monat eine gemeinsame Gymnastikstunde statt, bei der die Bewohner des Pflegeheimes im Kreis sitzen und die Kinder in der Mitte auf dem Boden turnen.

Ebenso führen die beiden Bereiche der Stiftung Tragwerk ein gemeinsames Kunstprojekt durch, welches von der Sanwald Stiftung initiiert und mitfinanziert wird.

Bei der regelmäßig stattfindenden Cafeteria des Wächterheimes haben die Kinder der KITA einen Nachmittag gestaltet. Dabei haben die Kinder ihre Lieblingslieder mitgebracht und vorgesungen.

Besonders schön war hier, dass beide Generationen auch gemeinsam am Tisch saßen und ihren Kuchen gegessen haben.

Als neustes gemeinsames Projekt werden die KITA und das Altenhilfezentrum Wächterheim einen Schrebergarten errichten und pflegen. Sinn des Schrebergartens ist, dass die Senioren des Hauses biographisch an und mit den Dingen arbeiten können, die sie gewohnt sind und die Kinder lernen, dass Gemüse gesund ist - und nicht im Supermarkt wächst.

Die Stiftung Tragwerk freut sich sehr darüber, dass die Verbindung dieser beiden Arbeitsbereiche auf dem Gelände so erfolgreich ist und sieht davon auch einen großen Nutzen für beide Generationen.

Die Senioren freuen sich über die Unbeschwertheit der Kinder und dass sie erleben können, wie Kinder neue Dinge entdecken. Die Kinder lernen einen unbefangenen Umgang mit alten Menschen, die einer größeren Hilfe bedürfen, als es die Oma und der Opa zu Hause derzeit vielleicht brauchen.

So erleben sich zwei Generationen, die Förderung benötigen, auf eine ganz natürliche Weise und für die Stiftung Tragwerk wächst zusammen was zusammen gehört.