Startseite
Suche

Schulen

Wir geben haltlosen Kindern neuen Halt und eröffnen schulische Perspektiven

Downloads Schulen

Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Janusz-Korczak-Schule

Die Janusz-Korczak-Schule ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Hier werden Kinder und Jugendliche mit Verhaltensbesonderheiten akzeptiert, hier unterstützen Lehrer einfühlsam und konsequent die Persönlichkeit der Schüler. Hier kann Vertrauen wachsen.

Zielgruppe
Die Schule nimmt Schüler auf, die im Bereich ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung besonderer Hilfen bedürfen und in der allgemeinen Schule nicht angemessen gefördert werden können. Die Schüler zeigen sehr verschiedene Symptome wie Unterrichtsstörungen, starke Unkonzentriertheit, hohen Bewegungsdrang, Entwicklungsverzögerungen, depressive Verstimmungen, Schulangst, Schulverweigerung oder Aggressivität gegen sich, gegen andere oder gegen Sachen. Manche erfuhren in ihren vormaligen Schulen soziale Ausgrenzung oder waren in Mobbinghandlungen verstrickt. Solche Verhaltensweisen, die im Umfeld oft als Verhaltensstörungen wahrgenommen werden, verstehen wir als Ausdruck einer inneren Erlebens- und Erfahrungswelt, die sich aus persönlichen Erfahrungen im familiären, schulischen und gesellschaftlichen Umfeld herausgebildet hat.

Angebot
Je nach Bedarf des einzelnen Schülers, dem Wunsch der Eltern und den örtlichen Gegebenheiten können die sonderpädagogischen Bildungs- und Unterstützungsangebote der Janusz-Korczak-Schule in unterschiedlichen Formen gestaltet werden:

  • - Kleinklassen mit intensiver Betreuung auf dem Stammgelände der Schule in Kirchheim
  • - Straßeneckenschule in Plochingen für „Schulverweigerer“ der Klassenstufen 7-10
  • - Nautilus – ausgelagerte Klassen für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen an der Ersbergschule in Nürtingen
  • - Mädchenklasse
  • - U 18 – ein intensivpädagogisches Angebot in Verbindung mit der Jugendhilfe
  • - Inklusion – kooperative Organisationsformen des gemeinsamen Unterrichts an verschiedenen allgemeinen Schulen im Landkreis Esslingen

Der Unterricht erfolgt je nach Leistungsfähigkeit des einzelnen Schülers nach dem Bildungsplan der Förderschule, der Grundschule sowie nach dem gemeinsamen Bildungsplan für die Sekundarstufe I.

Die Schüler können somit:

  • - die mittlere Reife erlangen,
  • - den regulären Hauptschulabschluss erwerben,
  • - den Abschluss der Förderschule erreichen,
  • - in die allgemeine Schule zurückkehren, wenn sie dazu wieder in der Lage sind.

Ein Teil der Schüler der Janusz-Korczak-Schule wird am Nachmittag in Einzelmaßnahmen oder in Gruppen der Stiftung Tragwerk sozialpädagogisch gefördert und betreut.

Zugang
Die Überprüfung eines eventuell vorliegenden sonderpädagogischen Bildungsanspruchs wird entweder von den Eltern des betreffenden Kindes oder von der allgemeinen Schule beantragt (Antragsformular siehe Downloads). In Gesprächen zwischen den Eltern, den bisherigen Lehrern und einem Sonderpädagogen wird geklärt, wie und wo das Kind am besten gefördert werden kann. Schließlich entscheidet das Staatliche Schulamt über die Gewährung eines sonderpädagogischen Bildungsangebots durch die Janusz-Korczak-Schule.

Aufnahmen von Schülern in geeignete sonderpädagogische Bildungsangebote erfolgen in der Regel zu Beginn, nur in Ausnahmefällen während eines Schuljahres. Entsprechende Anträge müssen daher rechtzeitig (bis Ende Januar) gestellt werden.

 

Kontakt

JANUSZ-KORCZAK-SCHULE
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Bodelschwinghweg 28
73230 Kirchheim unter Teck

Telefon: 07021 5008-15
Telefax: 07021 5008-27
E-Mail: sekretariat@jk.schule.bwl.de