Startseite
Suche

Stiftung Tragwerk

Wir beraten, unterstützen, fördern und pflegen.

Geschichte

1. Entstehung der Stiftung Tragwerk

Zum 1. Juli 2008 haben die beiden traditionsreichen Stiftungen Paulinenpflege Kirchheim und Wächterheim fusioniert und sich einen neuen Namen gegeben: Stiftung Tragwerk.

Unsere diakonische Einrichtung bietet ein breit gefächertes Leistungsangebot an und ist Träger sehr individueller, flexibler und dezentraler Hilfen: ambulante und stationäre Erziehungshilfen, Tagesgruppen und Soziale Gruppenarbeit, Flexible Einzelfallhilfe, Altenhilfebereich Wächterheim, Janusz-Korczak-Schule (Schule für Erziehungshilfe), Sonderberufsfachschule, Psychologische Beratungsstelle, Kindertagesstätten sowie viele unterschiedliche Projekte.

An über 50 Außenstellen und den beiden Stammsitzen sind mehr als 380 Mitarbeitende der Stiftung Tragwerk für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren helfende und unterstützende Partner in allen Lebenslagen.

2. Geschichte der Stiftung Paulinenpflege Kirchheim

Die soziale Lage der Menschen im Königreich Württemberg war Anfang des 19. Jahrhunderts sehr schlecht. König Wilhelm I. und seine Frau Katharina bemühten sich um die Verbesserung, wobei hier der von ihr gegründete Wohltätigkeitsverein besondere Bedeutung gewann. Die Gedanken und das praktische Engagement der Königin bei der Lösung sozialer Probleme fiel dabei auf fruchtbaren Boden.

3. Geschichte des Wächterheims

Im Jahr 1894 gründete die Freifrau von Wächter zusammen mit anderen Christen, die auch das diakonische Handeln der Kirche als Ausdruck ihres Glaubens verstanden, ein „Versorgungshaus für erstmals Mutter werdende Mädchen“, das am 27. November in einer kleinen Feier in der Schlierbacher Straße in Kirchheim eingeweiht wurde.

4. Ehemalige Heimkinder

Im Laufe der vergangenen 50 Jahre haben viele Kinder und Jugendliche einen Teil ihrer Kindheit und Jugend in einer Einrichtung der heutigen Stiftung Tragwerk verbracht. Zu einigen dieser Ehemaligen besteht nach wie vor Kontakt.