Startseite
Suche

Altenhilfe

Wir sind für Sie da, wenn es zu Hause
zu beschwerlich wird und Sie sich individuell
und gut betreut fühlen wollen.

Downloads

Häufig gestellte
Fragen (FAQ)

Garten der Begegnung

Kräuterbeet im Garten der Begegnung

Was riecht denn hier so gut?


Eine Frage die man sich stellen kann, wenn man im Garten der Begegnung an einem Hochbeet vorbei kommt.
Schokominze, Zitronenmelisse, Salbei, Thymian, Oregano sind einige der Kräuter, die man in diesem Hochbeet finden kann.
Leicht mit der Hand darüber streichen und schon hat man einen angenehmen Duft an den Fingern, der einen an mediterrane Küche oder auch an gesunde Teesorten erinnert.
Die Kinder der Kita TOPKIDS und die Bewohnerinnen/Bewohner des Wächterheims erfreuen sich an diesen Düften und, kommen ins erzählen oder auch ins raten, was es denn so alles sein soll.
Einmal im Jahr, meist nach den Eisheiligen, also so Mitte Mai wird das Beet neun bestückt, so dass es auch immer wieder was Neues zu entdecken gibt. Das machen die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenhilfezentrums, die sich immer auf Gartenarbeiten freuen, weil man das auch schon früher gern gemacht hat.
Schnuppern doch aus Sie einmal an den Kräutern und entdecken vielleicht etwas, was Sie noch nicht kennen.   

 

Bewegung im Garten der Begegnung

Wer rastet der rostet!


Ein Spruch der durchaus ein gehöriges Maß an Wahrheit beinhaltet und für jedes Alter zutrifft.
Aus diesem Grund hatten wir die Idee im Garten der Begegnung unterschiedliche Möglichkeiten für Bewegung zu installieren, unter anderem auch für die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenhillfe-Zentrums und die Gäste des Gartens.
So wurden vier Trainingsgeräte im Garten eingebaut, welche die Beweglichkeit fördern und die man ohne großen Aufwand auch nutzen kann.
So gibt es den Nordic Trainer, mit dem man Nordic-Walking machen kann, ohne das man sich fortbewegen muss.
Mit dem Moving Trainingsgerät kann man die Koordination unterstützen und trainieren und bringt dabei den Schultergürtel in Bewegung.
Der Armtrainer unterstützt die Arm und Rückenmuskulatur und dies ohne Hanteltraining machen zu müssen und zusammen mit dem Radtrainer kann man hier sogar im Sitzen trainieren.
Bei jedem dieser Geräte ist eine Schautafel angebracht, die dem Trainierenden schnell zeigt, wie das Gerät verwendet werden soll.
Es macht Spaß und man ist dabei auch noch an der frischen Luft.
Einige Bewohner des Altenhilfezentrums nutzen die Geräte schon fleißig und einer davon hat daraus auch schon ein regelmäßiges Trainingsprogramm gemacht. Versuchen Sie es doch auch einmal.