Startseite
Suche

Wir suchen vertrauensvolle Inobhutnahme-Familien

Manchmal geraten Familien in Krisen, in denen akute Soforthilfe gefragt ist, damit sich Konflikte entschärfen und Lösungen gefunden werden können. Dafür suchen wir ganz aktuell wieder vertrauensvolle Familien, die Kindern und Jugendlichen in akuten Krisensituationen übergangsweise einen sicheren Ort bieten.

Inobhutnahme-Familien sind Familien, Paare oder Lebensgemeinschaften, die zeitlich befristet Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen in ihren Haushalt aufnehmen und vorübergehend betreuen. Die Kinder und Jugendlichen befinden sich dabei in einer akuten Krise oder können aufgrund der schwierigen Lebenssituation ihrer Eltern vorerst nicht mehr zu Hause wohnen.

Die Inobhutnahme dauert einige Tage oder mehrere Wochen. Während der Zeit der Inobhutnahme wird geklärt, ob die Kinder und Jugendlichen wieder nach Hause gehen können oder ob eine weiterführende Hilfe notwendig ist. Denn jeweiligen Einsatz bestimmen die Gastfamilien selbst. Wir fragen bei ihnen die aktuelle Bereitschaft zur Aufnahme eines Kindes oder Jugendlichen im Vorfeld ab.

Die Stiftung Tragwerk verfügt über langjährige Erfahrungen in der Unterbringung von Kindern und Jugendlichen in ihren Wohngruppen und Familien. Wir bieten interessierten Familien eine intensive Vorbereitung und Qualifizierung, laufende Austauschmöglichkeiten und Begleitung sowie eine Finanzierung in Form einer attraktiven Tagespauschale.

Für weitere Auskünfte zu diesem Angebot steht Ihnen Nicolai Henne zur Verfügung:
Mobil: 0172 - 6334016, E-Mail: henne.n@stiftung-tragwerk.de

Sie können sich vorstellen, selbst Inobhutnahme-Familie zu werden? Hier geht es zur "Stellenausschreibung"

Hier finden Sie einen Bericht der Esslinger Zeitung über eine Inobhutnahme-Familie (vom 15.05.2019).

null